Tipps zur Wanderzeit im Grossarltal

Wichtige Tipps zum Wandern auf Grossarls Bergen

Durch eine gute Vorbereitung wie z.B. die richtige Ausrüstung und den passenden Wetterdaten kann ein Unfall am Berg vermindert werden.


Touren, Ausrüstung & Gewitter

Wandertipps Grossarltal
Tipps zur Wanderzeit im Grossarltal - © TVB Grossarl

Tourentipps, Ausrüstungstipps & Gewittertipps

TOURENTIPPS

Ganz wichtig ist eine entsprechende Ausrüstung (Schuhe, Kleidung, Wetterschutz, Proviant und Getränke). Touren sollten immer an Lawinenlage und Wetterbericht angepasst (Schaufel, Tourensonde und Handy) werden. Gehen Sie eine Tour nicht alleine, sondern mit einer zweiten Person oder informieren sie zumindest weitere Personen wohin sie gehen bzw. wann Sie zurückkehren!

Wenn Sie nicht alleine gehen, sondern in einer Gruppe, sollten sie das Gehtempo an den Schwächsten anpassen.
Um Ihren Weg bei einem Unfall besser nachvollziehen zu können, ist ein aufgeladenes und eingeschaltetes Handy, sowie Einträge in den Büchern der Hütten oder Gipfel, falls das Handy nicht funktioniert, notwendig um Sie schneller zu finden, weil Ihr Weg nachvollziehbarer ist.
Immer dabei haben sollten sie die internationale Notrufnummer 112 und das Alpine Notsignal einprägen.

Wichtig, nie Verletzte allein zurücklassen!

AUSRÜSTUNGSTIPPS

Was sie unbedingt dabei haben sollten, wenn sie auf die Alm wandern oder auf einen Berg klettern wollen!

  • Festes Schuhwerk
  • Wind-, Kälte- und Regenschutz, Leichte und atmungsaktive Kleidung und Reserve(unter)wäsche.
  • Proviant (ausreichendes Essen und Trinken für die Tour)
  • Landkarte, Kompass und Höhenmesser
  • Stirnlampe, kleine Trillerpfeife, Biwaksack
  • Kleines Erste-Hilfepaket
  • Tourenkarte
  • Mobiltelefon mit eingespeicherten Rettungsnummern.

GEWITTERTIPS

Bei Gewitter gehen Sie bitte weg von dem Gipfel und dem Gipfelkreuz und verlassen Sie die Klettersteige im rechten Winkel, danach hocken sie sich auf den Boden und ziehen sie die Beine an, falls Sie eine isolierende Unterlage haben setzten sie sich darauf.
Höhlen bieten nur Schutz, wenn diese trocken und entsprechend hoch/tief sind.

NOTRUFNUMMERN

Euronotruf 112
Feuerwehr 122
Polizei 133
Rettung 144
Pannendienst ÖAMTC 120
Pannendienst ARBÖ 123


Grossarler Bergbahnen

Sportgeräteverleih

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Infos