Sehenswürdigkeiten im Grossarltal

Alte Wacht, Kößlerhäusl und Talschlussmuseum sind einen Besuch wert

Im Grossarltal gibt es einiges zu sehen. Erfahren Sie mehr über die Geschichte Grossarltals bei den unten angeführten Sehenswürdigkeiten.

ALTE WACHT

Die Alte Wacht (oder auch Stegwacht) befindet sich neben der Landstraße zwischen Grossarl und St. Johann/Pongau.

Früher führte die einzige Verbindungsstraße ins Grossarltal unter dem Haus der Wacht durch. Sie war vor allem in den Zeiten der Pest ein strategisch wichtiger Punkt, um die Infektionsgefahr zu vermindern. Damals war die Alte Wacht sogar mit Soldaten besetzt.

Heute findet man in der Alten Wacht eine umfangreiche Dokumentation über den Straßenbau der Grossarler Landstraße, sowie einen Einblick in die Mythen und Sagen des Grossarltales.

KÖßLERHÄUSL

Das in Blockbauweise gebaute Kößlerhäusl war ursprünglich die bescheidene Wohnstätte von Bergknappen im 16. Jahrhundert. Das sehr gut erhaltene Heimatmuseum schildert die harten Zeiten dieser Arbeiter: unbeheizte Schlafräume, ein Bett für mehrere Personen, eine spärliche Landwirtschaft und die gefährliche Arbeit am Berg.

Heute befinden sich im Keller des Museums eine Messerausstellung mit über 2000 Exemplaren und diverse andere Gegenstände aus der Vergangenheit des Grossarltales.

TALSCHLUSSMUSEUM

Das Talschlussmuseum in Hüttschlag bietet eine interaktive Ausstellung mit dem Thema "Geheimnisvoller Nachtwald". Weiters wird die Ausstellung "Wald" als mehrdimensionales Erlebnis- und Erfahrungsfeld gestaltet.

Die Öffnungszeiten des Museums beziehen sich auf die Öffnungszeiten des Talwirts.

Alte Wacht
Kößlerhäusl
Talschlussmuseum
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Infos