Europadorf Grossarltal das "Tal der Almen" und die Nationalpark Gemeinde Hüttschlag

In Gossarl oder in Hüttschlag Skifahren, Wandern, Pilgern u.v.m.

Das Grossarltal mit seinen ca. 3.800 Einwohnern liegt ca. 70 km südlich der Stadt Salzburg auf einer nebelfreien Hochlage auf 924 m Seehöhe und etwa in der Mitte dieses 30 km langen Tales liegt das „Europadorf“ Großarl.

Die Nationalpark Gemeinde Hüttschlag mit rund 920 Bewohnern liegt weiter 8 km taleinwärts auf einer Seehöhe von 1030 m und den Abschluss des Tales bildet der „Keeskogel“ ein majestätischer Gletscher mit einer Höhe von 2.884 Meter.

In Großarl gibt es mit seinen ca. 4.500 Betten Hotels und Beherbergungen in allen Kategorien.

Durch seine prachtvollen und bewirtschafteten 40 Almen bekam das Grossarltal den Beinamen „Tal der Almen“. Grossarl und Hüttschlag haben nicht nur ca. 40 Almen, sonder zusammen auch über 40 Kapellen die meist privat gebaut wurden und zu Bauernhöfen gehören.

Ein Kapellenwanderweg für Pilger entstand 2009 durch die Zusammenlegung der zwei Pfarrkirchen in Grossarl und Hüttschlag und den 11 Kapellen in der Nähe des Talgrundes.

"Europadorf" Großarl im Winter - © TVB Grossarl
Gemeinde Hüttschlag im Sommer - © TVB Grossarl
Diese Website verwendet Cookies - Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz